Photobucket - Video and Image Hosting
____________________________________

  Startseite
    tous les jours
    le monsieur
    la démence
  Archiv

 

____________________________________

nous vivons caché,
essuyons toutes nos traces
avant les autres et avant nous-mêmes,
afin qu'aucun homme ne voit jamais
qui nous sommes en réalité

____________________________________

. Akt






http://myblog.de/mots.silencieux

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
le monsieur

Hoping for...

Daumen drücken
Daumen drücken
D a u m e n d r ü c k e n



Heute der zweite Versuch, wohl am Abend. Das zweite Gespräch mit seinem Vater. Dr. Muh sagte: "Ich will zu dir ziehen, egal, was es kostet." Die gestrige Bilanz sah aber leider nicht so gut aus. Wird es heute besser? Können seine Eltern ein Veto einlegen, das groß genug ist?
Daumen drücken,
Daumen drücken,
Daumen drücken.


Seitdem er abgereist ist, scheint es, als wäre jeder Moment vergeudet und leer. Ich brauche diesen Mann, denn ich liebe ihn so sehr. Ich fühle mich so unglaublich wohl bei ihm... Ich springe in die Luft, wenn heute Abend mit etwas Glück doch das "ja" kommt. Wenn ihr einen Jubelschrei hört - er kommt von mir.



Ansonsten geht es mir immernoch relativ gut. Nun ja, es geht. Ich versuche, den ganzen Seelenkram ein wenig zu sortieren und noch weiter Ruhe ins Chaos zu bringen.
S. meinte Samstag, er habe eine Zeit lang geglaubt, ich sei viele. Ich lachte, und drehte mein Gesicht weg. Ich habe ihm nur das Nötigste über diese Macke erzählt. Wieso sollte ich auch mehr sagen, als es zu sagen gibt? Ich hoffe immernoch, dass es so leise verschwindet, wie es auch gekommen ist. Immerhin ist es schon "besser" geworden - aber eben immernoch da. Es ärgert mich. Und vor allem ist es mir unangenehm, besonders vor S.
Aber gut, rumgejammert wird heute nicht. In 15min steht eine Besprechung wegen des Tutoriums an und ich muss vorlegen, was ich erarbeitet habe: 12 Seiten Word-Dokument. Ich denke, damit dürften sie zufrieden sein. Ich glaube sogar, ich habe damit den größten Teil der Arbeit gemacht, aber egal. Vorlegen, hoffen, dass alles passt und die Sache abhaken. Noch schnell einen Kaffee holen, ein Stück Schoki, Seiten ausdrucken...
9.1.07 09:47


Flugstunden

...habe ich eigentlich schonmal erwähnt, dass ich unsterblich in ihn verliebt bin...?

Er war am Wochenende hier. Und - oh mein Gott - der Mann kann küssen! Hui! Einfach traumhaft.
Und gestern sprach er tatsächlich den Gedanken aus, hier her nach Würzburg zu ziehen. Vermutlich bleibt es nur eine spontante Idee, aber allein der Gedanke daran, dass sie Realität werden könnte, bringt mich zum fliegen.
22.11.06 20:05


Gedankenverloren

Man telefonierte bis ca. 03:30 mit ihm. Ich liebe seine Stimme zu sehr, als dass ich früher auflegen und schlafen gehen wollte.

Ich liebe seine Stimme einfach, die Art, wie er Worte betont, wählt und aneinander fügt. Manchmal könnte ich stundenlang bei ihm sitzen und ihm einfach nur zuhören, seinen wunderschönen Mund beobachten, der Worte formt, die Geschichten erzählen und mich in fremde Welten entführen. Geschichten, denen ich Tage und Nächte lauschen könnte, bis mir die Augen zufallen... Und selbst dann würden sie mich noch in meinen Träumen tragen.
In diesen Momenten steht die Welt um mich herum still, es gibt kein vorwärts und kein rückwärts mehr, es gibt nur noch ihn und seine Stimme und seine Hand in meiner.
11.11.06 12:23





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung